image

Rhythmisches Schweben

Gyrotonics wird oft mit Schwimmen und Tanz verglichen. Dahinter steckt ein komplexes Körpertraining.

Das Gyrotonic Expansion System umfasst verschiedene Geräte, auf denen Übungen ausgeführt werden können, die sich vom Tanz, Tai-Chi, Yoga und Schwimmen ableiten. Der "Pulley-Tower" besteht etwa aus einer T-förmigen Bank an deren Ende ein Turm mit geschwungenen Füssen steht, von dem die Drahtseile ausgehen.
Dies ermöglicht Dutzende von verschiedenen Übungen mit zahlreichen Variationen, bei denen sich die Leute biegen, drehen bücken und mit Hilfe des Widerstands strecken, So kann man sich beispielsweise mit dem Kopf zum Turm auf die Bank legen und die Füsse in die Laschen der Seile stecken, damit kreisende Bewegungen durchführen, während man gleichzeitig mit den Händen die Hebel der Drehscheiben auf den Seitenarmen des T bewegt. Oder man setzt sich auf das Ende der Bank und dreht die Drehscheiben mit beiden Händen in verschiedene Richtungen, derweil man den Rücken nach aussen und innen rollt.

In Einzelbetreuung (Physiotherapie) oder Personaltraining möglich.

Weitere Infos unter www.gyrotonic-europe.de